Blindpoolfonds als höchst gefährliche Anlageangebote - keinerlei berhördliche Aufsicht

Social Bookmarks

Share |

Mitgliedschaften u.a.

Mitglied im Anwaltsverein
Datev-Mitglied
In Focus 24/2000 wurde eine Liste von 26 empfohlenen Anlegeranwälten veröffentlicht, zu denen damals bereits Wilhelm Lachmair zählte.
Empfohlene Wirtschaftskanzlei für Kapitalanlagerecht

Geschädigt?

Kontaktieren Sie uns:
Per Telefon: 089/216 333-0
Per Fax: 089/21 63 33 - 31
Per eMail: info(at)ra-lachmair.de
Per Online-Formular

Erstberatung:
Erstberatung für Geschädigte

Suchen

Weitere Angebote

Blind-Pools

Ehemalige Eingangsseite der Securenta AG

München, 13.11.2008; Blindpools, also Anlageangebote, bei denen denen das Investitionsobjekt nicht von vorneherein feststeht, bergen besondere Gefahren für die Anleger. Da sie praktisch keine Möglichkeit haben, zu überprüfen, ob die Anlage vertragsgemäß, gut oder schlecht konzipiert ist, da ja im Prospekt gerade keine konkreten Investitionen beschrieben sind, deren Werthaltigkeit man beurteilen könnte, erfordern sie geradezu unbegrenztes Vertrauen in die Macher. Vertrauen, das nicht selten enttäuscht wird.

Während durch mehr oder weniger kunstvolle Bilaztricks noch suggeriert wird, alles sei prima, ist das Vermögen der Gesellschafter nicht sellten schon vernichtet. Prominentestes Beispiel hierfür ist die Securenta AG/GöttinerGruppe, deren vermeintliches Vermögen sich am Ende mehr oder weniger in Luft aufgelöst hat. Ein anderes Beispiel ist die R + W Vermögensmanagement AG, bei der außer Kosten und Provisionen nichts investiert wurde und deren Insolvenzverfahren nun möglicherweise mangels Masse eingestellt werden muss. Ungezählte weitere vergleichbare Vorgänge lassen sich finden, täglich kommen neue hinzu.

Hauptgesellschaftsform war bis vor einiger zeit die Stille Gesellschaft, bei der auch heute noch alle Warnlampen angehen sollten. Da der BGH hier zwischenzeitlich einige anlegerfreundliche Urteile gesprochen hat, die den Gesellschaften ihre Umtriebe verleiden, ist man zwischenzeitlich auf die Rechtsform der GmbH & Co. KG ausgewichen. Typisches Beispiel ist hier die Bavaria Grundstücks- und Vermögensverwaltung GmbH & Co. KG. Auch hier sollten Sie äußerste Vorsicht walten lassen. Die Gesellschaften unterliegen praktisch keinerlei Kontrolle, die Geltendmachung von Ansprüchen ist zumeist schwierig. Informationen aus der Gesellschaft, etwa in Form von Gesellschafterversammlungen, sind Mangelware. Es gibt anders als bei den in etwa vergleichbaren offenen Aktien- oder Immobillienfonds weder ein den Anlegern zustehendes Sondervermögen noch ein e behördliche Aufsicht. Das wird nicht selten durch die Initiatoren schamlos zum Nachteil ihrer Gesellschafter ausgenutzt. Erhebliche Vermögensschäden sind die Folge.

Wir berichten laufend von aktuellen Fällen. Wenn Sie etwas neues haben, lassen Sie es uns zukommen, wir sehen es uns gerne an.


Wenn Sie Fragen und Anregungen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich auch gerne über unserer Emailadresse info(at)ra-lachmair.de an uns.

Neueste Beiträge

Donnerstag, 09.12.2010Landgericht Hanau - Klage des Securenta-Insolvenzverwalters Rattunde abgewiesen

Bereits Bedenken an der Zahlungsunfähigkeit zum Zeitpunkt der Vergleichsschlüsse - subjektive Kenntnis der Anleger und ihrer Anwälte von Gläubigerbegünstigung durch die Vergleiche nicht nachgewiesen  München, 09.12.2010; "Unbrauchbar", "nicht diskutabel" und insolvenzrechtlich völlig fehlerhaft - an saftigen Bewertungen zu dem bereits zitierten Urteil des

mehr 

Dienstag, 16.11.2010Amtsgericht München weist Anfechtungsklage des Securenta-Insolvenzverwalters ab

Securenta - Insolvenzanfechtung - Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter Prof. Dr. Rattunde unterliegt vor dem Amtsgericht München   München, 15.11.2010; Spektakulärer Erfolg für Geschädigte Kapitalanleger vor dem Amtsgericht München: Das Gericht weist eine Klage des Insolvenzverwalters gegen einen Anleger ab, der mehr als ein Jahr vor der Insolvenz Zahlungen aus einem Vergleichsabschluss ...

mehr 

Dienstag, 10.11.2009ALAG Auto-Mobil GmbH & Co. KG - Liquidation

Nach langem Warten veröffentlich die ALAG Auto-Mobil ihre Beschlussfassung zur Liquidation vom 14.08.2009. München 10.11.2009; Die ALAG Auto-Mobil GmbH & Co. KG legt nunmehr endlich ihr Protokoll zur Beschlussfassung über die bereits mit Schreiben vom 07.07.2009 geplante Liquidation vor: Danach haben sich die Anleger der Gesellschaft ganz klar gegen eine Liquidation entschieden. ...

mehr 

Mittwoch, 22.07.2009Massive Verunsicherung der ALAG Auto-Mobil -Anleger

ALAG Auto-Mobil-Anleger werden mit eine Vielzahl von Schreiben bombardiert – neben dem Liquidationsschreiben der ALAG Auto-Mobil mehren sich Stellungnahmen und Ratschläge – was ist zu tun? München, 22.07.2009; Seit die Anleger der ALAG Auto-Mobil GmbH & ...

mehr 

Dienstag, 07.07.2009ALAG Auto-Mobil GmbH & Co. KG - Beschlußfassung über Liquidation

aktuell: lesen Sie unter ALAG - Liquidation mehr...

mehr