Social Bookmarks

Share |

Mitgliedschaften u.a.

Mitglied im Anwaltsverein
Datev-Mitglied
In Focus 24/2000 wurde eine Liste von 26 empfohlenen Anlegeranwälten veröffentlicht, zu denen damals bereits Wilhelm Lachmair zählte.
Empfohlene Wirtschaftskanzlei für Kapitalanlagerecht

Geschädigt?

Kontaktieren Sie uns:
Per Telefon: 089/216 333-0
Per Fax: 089/21 63 33 - 31
Per eMail: info(at)ra-lachmair.de
Per Online-Formular

Erstberatung:
Erstberatung für Geschädigte

Suchen

Weitere Angebote

Haftbefehl gegen Drahtzieher der Leipzig-West AG

Großaktionär der Wohnungsbaugesellschaft Leipzig-West Jürgen Schlögel in Untersuchungshaft - Schlögel auch Drahtzieher der DM Beteiligungen AG

München, den 20.07.2006: Die Leipziger Staatsanwaltschaft hat nichts anbrennen lassen. Im Falle der Insolvenz von Wohnungsbaugesellschaft Leipzig-West AG und DM Beteiligungen AG wurde nun nach zahlreichen Durchsuchungen Haftbefehl gegen den Nürnberger Kaufmann Jürgen Schlögel erlassen. Dieser ist nicht nur mittelbar Großaktionär der Leipzig-West AG, sondern gilt auch als Drahtzieher der DM Beteiligungen AG und hat von beiden, nunmehr insolventen Gesellschaften (siehe unter anderem: DM Beteiligungen AG folgt Wohnungsbaugesellschaft Leipzig-West AG in die Insolvenz) enorm profitiert.

Kern der Ermittlungen sind Untreue, Betrug und Insolvenzverschleppung bezüglich der Leipzig-West AG sowie Betrug und Insolvenzverschleppung hinsichtlich der DM Beteiligungen AG. Wie wir bereits berichtet hatten (Wohnungsbaugesellschaft Leipzig-West AG in Insolvenz Schadensersatzansprüche jetzt prüfen lassen!), ist Jürgen Schlögel über seine Nürnberger Gesellschaft maßgeblich an der Wohnungsbaugesellschaft Leipzig-West AG beteiligt, es soll ein Gewinnabführungsvertrag bestehen. Durch die Ermittlungen wurde bekannt, dass er auch entscheidenden Einfluss auf die DM Beteiligungen AG hatte. Diese Gesellschaft sammelte ebenfalls Eigenkapital in Form von Inhaber-Teilschuldverschreibungen ein. Das Konzept und der Prospekt glichen bis in Details denen der Wohnungsbaugesellschaft Leipzig-West AG.

Es ist Anlegern dringend zu raten, einen spezialisierten Rechtsanwalt aufzusuchen. Zum einen sollten die Forderungen in den Insolvenzverfahren geltend gemacht werden. Die Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Sachen Leipzig-West lässt aber wohl noch bis Anfang September auf sich warten. Bezüglich der DM Beteiligungen AG ist eine Eröffnung noch nicht absehbar. Die geschädigten Anleger sollten nun auch versuchen, ihre Ansprüche gegen die Drahtzieher und Hintermänner geltend zu machen.